Handreichung: Pädagogik geschlechtlicher, amouröser und sexueller Vielfalt

Zwischen Sensibilisierung und Empowerment.
Sexuelle, geschlechtliche und amouröse Vielfalt sind Themen, die einerseits alle (wenn auch in unterschiedlicher Weise) betreffen und andererseits Themen, für die alle zuständig sein sollten. Gleichzeitig sind die Themen im pädagogischen Alltag häufig unsichtbar: Schulen oder andere pädagogische Einrichtungen sind häufig nicht die Orte, andenen   lsbtiqap+   Kinder,   Jugendliche   oder   Fachkräfte   sichtbar   werden   können,   ohne Diskriminierung zu erfahren. Die Broschüre, die von K. Debus und v. Laumann, herausgegeben worden ist, führt daher praxisnah und methodenreich in Themen geschlechtliche, sexuelle und amouröse Vielfalt ein und macht ihre Relevanz für die Pädagogik deutlich.
https://interventionen.dissens.de/fileadmin/Interventionen/redakteure/Dissens_-_P%C3%A4dagogikGeschlechtlicheAmour%C3%B6seSexuelleVielfalt.pdf