Broschüre: „Begegnungen, Berührungen, Bewegungen“. Perspektiven und Interventionsmöglichkeiten für rassismuskritische Jugend(bildungs-)arbeit im Kontext Flucht und Migration (2022)

Eine neue Broschüre des projekt.kollektiv (IDA-NRW) zu rassismuskritischer Jugend(bildungs-)arbeit im Kontext Flucht und Migration ist erschienen. Die Machart und Gestaltung der Broschüre soll die Leser*innen dazu einladen, sie assoziativ, intuitiv und dem persönlichen bzw. fachlichen Interesse oder Bedarf folgend zu nutzen. Zur Broschüre

 

Kartenset: "FRAG MAL!"

Mit je 36 ausgewählten Fragen schneiden die FRAG MAL!-Sets zentrale Aspekte einer Thematik an und eignen sich als Auftakt eines Workshops oder für die vertiefende Arbeit zum Thema. Jugendliche ab 14 Jahren nähern sich so spielerisch Fragestellungen, Inhalten, Konfliktlinien und Diskussionen zu verschiedenen Themenfeldern wie Politik, Gesellschaft, Geschlecht und treten in einen offenen Meinungsaustausch. Zur Webseite

 

Fachtagung der BAG Mädchen*politik am 26.-28. September 2022

 "Klimagerechte Mädchen*arbeit - Impulse für eine kritische Umweltbildung"

Es warten spannende Vorträge, Workshops, eine Podiumsdiskussion, ein vielfältiges Rahmenprogramm und jede Menge Austausch auf Euch. Nähere Infos findet Ihr im Anhang! Termin: 26.-28. September 2022 (Programmstart Montag: 14:00 Uhr, & Ende ca. 13:15 Uhr) Teilnahmegebühr: 120,00 €/TN inkl. Unterkunft in DZ oder MBZ & vegane/vegetarische Verpflegung

Veranstaltungsort: Bildungsstätte Bredbeck (30 km nördlich von Bremen) Zur Ausschreibung

 

Workshop der LAG Jungenarbeit NRW: Medienpädagogik mit Jungen*: Podcasts 17.08.2022

Ort: Dortmund

Die Referenten Marc Velten und Vincent Beringhoff vermitteln in diesem Workshop, worauf man bei der Planung eines Podcasts achten sollte und befähigen die Teilnehmer*innen, eine eigene Podcast-Produktion durchzuführen. Zur Anmeldung

 

Seminare beim Paritätischen Bildungswerk zum Thema Geschlecht im Herbst 2022

Unsere Seminare beim Paritätischen Bildungswerk Bundesverband im Kontext von Geschlecht im Herbst 2022.

Veranstaltungs Ort ist jeweils Frankfurt am Main in den Hoffmanns Höfen.

Am 10.10.-11.10.2022 Männliche Fachkräfte in Kitas Zur Ausschreibung

Am 17.10.-18.10.2022 - Chancen & Potentiale erkennen! Arbeiten mit Vätern mit Migrationsgeschichte Zur Ausschreibung

 

Kinderstark - Ein Magazin, das Vielfalt feiert!

Alle Magazininhalte sind diskriminierungssensibel und stärkend. Das Magazin für Kinder zwischen 7 und 12 Jahren verwendet eine gendersensible Sprache und baut aktiv Stereotype ab. Alle Personen, die das Magazin mitgestalten sind bewusst so ausgewählt, dass sie die Vielfalt unserer Gesellschaft repräsentieren und den Leser*innen wertvolle Erfahrungen mit auf den Weg geben können. Zur Webseite

 

24.06. Online-Workshop der LAG Jungen*- und Männer*arbeit Sachsen (JUMA):

Unter Männern - Sexismus in Männerrunden begegnen. Alle kennen sie: diese Atmosphäre, wenn Männer am tammtisch zusammenkommen und „unter sich“ sind. olche Männer-Runden bieten fruchtbaren Boden für Sexismus und Abwertung queerer Perspektiven. Neben diesen scheinbar anerkannten und lauten Narrativen bleiben gegenläufige Meinungen häufig stumm und der treffsichere Konter aus. Das soll sich in diesem Workshop mit Christoph May ändern. Fragestellungen sind u.a.: Wie kann ich Sexismus in Männerrunden begegnen? Wie sollte ich Sexismus wirkungsvoll kontern? Wie gelingt es mir, meine Umgebung divers aufzustellen? Zur Anmeldung

 

„Männer gut beraten“. Ein Leitfaden zur geschlechterreflektierten Beratung von Jungen, Männern und Vätern.

Mit Geschlechterbildern – ihrer Pluralisierung, aber auch ihrer beharrlichen Wirkung – hat Beratungspraxis alltäglich zu tun. Wie also entfalten Geschlechterbilder und Männlichkeitsanforderungen in Beratungskontexten mit Männern eine Wirkung? Hier setzt der vom Bundesforum Männer veröffentlichte Leitfaden zur geschlechterreflektierten und männlichkeitsorientierten Beratung an. Ausdrücklich lädt er dazu ein, Männer in Beratungskontexten weder als geschlechtsneutrale Klienten zu begreifen noch ihnen mit unreflektierten geschlechterstereotypen Erwartungshaltungen zu begegnen. Der Leitfaden will dazu ermuntern, die »Geschlechterbrille« aufzusetzen und in Beratungsprozessen sensibel zu sein für die Wirksamkeit von Männlichkeitsbildern und -anforderungen. Zur Borschüre

 

Einladung zum Fachtag„Intersektionale Perspektiven in der Mädchen*- und Jungen*arbeit“ in Saarbrücken

am Donnerstag, dem 07.07.2022 von 09:00-17:00 Uhr im Gebäude 10 & 11 der HTW Saar (Goebenstraße , 66117 Saarbrücken) des Genderkompetenzzentrum  Saarland.

Aus der Einladung:"Intersektionale Pädagogik regt an, Dimensionen von Geschlecht, Ethnizität, Nation oder Klasse nicht isoliert voneinander oder rein additiv zu verstehen, sondern in ihren “Verwobenheiten” oder “Überkreuzungen” (engl.: intersections) zu betrachten. In unserer Fachtagung laden wir in Kooperation mit der Fakultät für Sozialwissenschaften der htw saar und dem Arbeitskreis Lobby für Mädchen und junge Frauen im Saarland Studierende und pädagogische Fachkräfte dazu ein, sich im Rahmen zweier Fachvorträge mit dem Konzept intersektionaler Pädagogik und seinen Grundlagen auseinanderzusetzen, um im Anschluss einzelne Intersektionslinien, je nach individuellem Interesse und Arbeitsfeld, in über zehn verschiedenen Workshops zu vertiefen".   Zur Anmeldung                  Zum Programm

 

 

Aufruf zur Teilnahme und Weiterleitung unserer bundesweiten Befragung*zu den Themen Internationalisierung und Mobilität

Diese Befragung richtet sich an alle, die in der Kinder- und Jugendhilfe tätig sind (unabhängig davon, in welchem Bereich, welcher Position oder welcher Funktion). In unserer Befragung geht es um Sichtweisen und Einstellungen von Fachkräften und Engagierten in der Kinder- und Jugendhilfe im Bezug auf Themen rund um Internationalisierung und Mobilität.

Sie beschäftigen Sich zum Beispiel in ihrem beruflichen Alltag mit folgenden Fragen/Themen: Sie planen und/oder führen Angebote im In- und Ausland (z.B. Jugendbegegnungen, Austausche, etc.) für eine spezifische Zielgruppe im Kontext der Kinder- und Jugendhilfe durch? Sie sind selber international mobil? Sie beschäftigen sich in Ihrem beruflichen Alltag mit internationalen Themen oder würden dieses gerne mehr tun? Sie haben Kontakte zu Einrichtungen/Institutionen in andere Länder? Antirassismusarbeit oder Antidiskriminierungsarbeit sind Bestandteile Ihrer Arbeit?

Um Bedarfe, Barrieren und Hemmnisse einer internationalen Fachkräftemobilität in der Kinder- und Jugendhilfe herauszufinden, benötigen wir SIE und Ihre Expertise.Teilnehmen können Sie unter folgendem Link

 

Neues Magazin: abi» extra "Typisch Frau, typisch Mann?"

Ob typisch oder nicht – bei der Berufswahl sollte die eigene Entscheidung immer im Mittelpunkt stehen. Das neue abi» Heft "Typisch Frau, typisch Mann?" unterstützt junge Menschen dabei. Es bietet Schülerinnen und Schülern Informationen und Tipps, wie die klischeefreie Berufswahl gelingt und liefert dazu zahlreiche Beispiele von Menschen, die erfolgreich vermeintlich "untypische" Wege eingeschlagen haben. Zur Webseite