Aus der Bildungsstätte Anne Frank: Internationales Projekt zur Antidiskriminierungsarbeit!

Im Rahmen des Projektes „Diversity – Prevention of Discrimination in Adult Education“ schloss sich eine Arbeitsgruppe, bestehend aus Vertreter*innen von insgesamt drei Partnerorganisationen aus Deutschland, Polen und Rumänien zusammen, um sich auf internationaler Ebene zur Antidiskriminierungsarbeit auszutauschen und gemeinsam Konzepte und Methoden zur Diskriminierungsprävention in der Jugend- und Erwachsenenbildung zu entwickeln.

Die Partner*innen waren die Bildungsstätte Anne Frank, 9dwunastych (aus Polen) und Direcția Generală de Asistență Socială și Protecția Copilului Bihor (aus Rumänien). Das von Erasmus+ geförderte Projekt wurde zwischen Oktober 2020 und September 2022 durchgeführt.

Ein wichtiges Ergebnis der Zusammenarbeit ist ein E-Book, das die gemeinsam erarbeiteten Methoden vorstellt und auf dieser Seite kostenfrei heruntergeladen werden kann. Zur Veröffentlichung

 

Neues Buch veröffentlicht:  Prävention von sexualisierter Gewalt gegen Jungen*

Das Praxisforschungsprojekt JupP* zielt auf eine verbesserte Prävention von sexualisierter Gewalt gegen Kinder und Jugendliche, die sich als männlich verstehen oder so positioniert werden. Der Band “Prävention von sexualisierter Gewalt gegen Junge*n - Männlichkeits- und heteronormativitätskritische Perspektiven in der Bildungsarbeit" vermittelt Erkenntnisse, Ergebnisse und Anregungen für die Praxis. Zum Verlag

 

Noch einmal der Hinweis auf die Kampagne des Männernetzwerk Dresden: Kampagne #jaMann

Die Kampagne bringt Männer in ihrer Vielfalt in die Öffentlichkeit und leistet damit einen Beitrag zum gesellschaftlichen Diskurs über Geschlechterrollen und Geschlechtergerechtigkeit. Durch Plakate, über soziale Medien und Veranstaltungen wird sie zu einer Sensibilisierung der Öffentlichkeit beitragen - insbesondere für die Lebenslagen und Benachteiligungen von Männern, die nicht den stereotypen Rollenbildern und Erwartungen entsprechen und bisher weitgehend "unsichtbar" geblieben sind. Zur Website

 

Bundesprogramm Kultur macht stark- Bündnisse für Bildung

Wie zeitgemäß sind Jungen*- und Mädchen*gruppen in der kulturellen Jugendarbeit? Ein Interview mit Marc Melcher, Bildungsreferent/Fachreferent von Fokus Jungs, Genderpädagoge und Jungenarbeiter beim Paritätischen Bildungswerk Bundesverband, über Rollenvorbilder, -klischees und geschlechtsbezogene Jugendarbeit. Zum Interview

 

Borschüre aus Östereich zur Geschelchtergerechtigkeit in Lehrbetrieben

Möglichkeiten für männlich geprägte Unternehmen, Sichtweisen von Mädchen* und Jungen* miteinzubeziehen, um gleichmäßige Zugänge und gerechte Strukturen für Frauen* und Männer* zu etablieren.

Aus der Beschreibung: "Die drei steirischen Betriebe Josef Göbel, pIcHLeRwerke und Weitzer parkett geben Einblicke in die Arbeit im Projekt. I kann‘s! Steiermark. Gemeinsam mit dem Verein amazone, MaFaLda und dem Verein für Männer- und Geschlechterthemen Steiermark widmeten sie sich einem Thema, das die Gleichstellungsarbeit nicht aus dem Auge verlieren darf: die Arbeit mit jungen Männern*. Welche vielschichtigen Erfahrungen daraus gezogen wurden und wie sich Lehrjungen* mit Perspektiven und anliegen junger Frauen* auseinandergesetzt haben, ist in diesem Broschüre zusammengefasst." Zur Broschüre

 

 

Neuer Beitrag auf meinTestgelände zur gendergerechten Sprache

Die Diskussion um gendergerechte Sprache bringt regelmäßig Kommentarspalten in Sozialen Medien zum Explodieren. Mare hat sich auf meinTestgelände zu dem Thema ein paar Gedanken gemacht. Zum Beitrag

 

Fachtagung zum Thema Geschlechtliche Vielfalt in frauen- und mädchenspezifischer Sozialer Arbeit

Fachtagung zum Thema Geschlechtliche Vielfalt in frauen- und mädchenspezifischer Sozialer Arbeit am 30.09.2022 an der Frankfurt University of Applied Sciences aufmerksam machen. Weitere Informationen zur Tagung und der Zugang zur Anmeldung sind zu finden unter: Zur Anmeldung

 

„Achtung, Fake News! – Zum pädagogischen Umgang mit antisemitischen und rassistischen Falschmeldungen und Verschwörungsideologien“

Bei dem Fachtag „Achtung, Fake News!“ der Bildungsstätte Anne Frank sollen Möglichkeiten aufzeigt werden, wie mit Fake News innerhalb der Schulgemeinde umgegangen werden kann. Das Angebot richtet sich an Pädagog*innen, insbesondere Schulsozialarbeiter*innen, Fachkräfte der Jugendhilfe in der Schule und UBUS-Kräfte. Es handelt sich um eine Kooperationsveranstaltung der KUBI gGmbH und der Bildungsstätte Anne Frank.

 Datum: 29. September 2022, 13:00 - 17:00 Uhr

Ort: Bildungsstätte Anne Frank

Zur Anmeldung

 

Grundlagenschulung „Queer(Einstieg)“ der Landesfachstelle „Queere Jugendarbeit“ Hessen

Am 16. und am 23. September 2022 finden im Haus der Jugend in Kassel, in Kooperation mit dem Kasseler Jugendring, zwei Workshops der Grundlagenschulung „Queer(Einstieg)“ statt.Weitere Informationen, den Flyer sowie den Weg zur Zur Anmeldung

 

Geschlechtliche Vielfalt – Begleitung von intergeschlechtlich Geborenen und trans* Kindern bis zur Pubertät

Wir möchten auf eine Veranstaltung der Aidshilfe Kassel, der AKGG Kassel und des T*Räumchen Kassel aufmerksam machen:

Geschlechtliche Vielfalt – Begleitung von intergeschlechtlich Geborenen und trans* Kindern bis zur Pubertät

Zweigeteilter Fachtag per Zoom am

Donnerstag, 15. September von 15:00 bis ca. 18:00 Uhr (Fokus Intergeschlechtlichkeit, AKGG Kassel) und am Freitag, 16. September von 15:00 bis ca. 18:00 Uhr (Fokus trans* Kinder, Aidshilfe Kassel / T*Räumchen)

Eine Anmeldung ist erbeten bis zum 9.9.2022 Weitere Informationen: Zur Webseite

 

Wettbewerb Visionale 2022

Liebe Kolleg*innen der Sozial- und Bildungsarbeit, liebe Medienschaffende,

die Visionale wird in diesem Jahr vom 25. bis zum 27. November im Gallus Theater stattfinden.In diesem Jahr können nicht nur spannende Filme, sondern auch tolle Games- Audio- oder Codingprojekte bei uns eingereicht werden können.

Die Vorgaben sind:

  •    Ihr dürft nicht älter als 27 Jahre sein, außer die Medienpädagog:innen
  •    Die Projekte nicht länger als 20 Minuten sein
  •    Die Produktionen können von 2021 und 2022 sein
  •    Es können Institutionen und Privatpersonen einreichen

Einsendeschluss: 20. September 2022! Einreichungen und weitere Infos unter: https://visionale-hessen.de