Computer-Spiele in der Familie – Tipps für Eltern in leichter Sprache

Die AJS NRW und der Spieleratgeber NRW haben gemeinsam eine Broschüre in leichter Sprache erstellt. Darin finden sich verständliche Informationen und alltagstaugliche Tipps zum Umgang mit Games in der Familie.

Zum Elternratgeber: www.ajs.nrw.de/wp-content/uploads/2017/02/Ratgeber_Computer-Spiele_Leichte-Sprache.pdf

 

Fachreader „Genderblick auf Kinder und Jugendliche mit Migrationserfahrung“

Der Reader des Kompetenzzentrums geschlechtergerechte Kinder- und Jugendhilfe Sachsen- Anhalt e.V. und der Katholischen Erwachsenenbildung im Land Sachsen-Anhalt e.V. umfasst viele Artikel zum Thema Gender&Migration. Das im Reader dargestellt Expertinnenwissen aus Theorie und Praxis soll zum Nachdenken, Diskutieren, Ausprobieren und Vernetzen einladen.

http://keb-sachsen-anhalt.de/wp-content/uploads/2016/09/Fachreader-KEB_KgKJH_komprimiert.pdf

 

Kinder- und Jugendhilfetag in Düsseldorf

Fokus Jungs - die Fachstelle für Jungenarbeit in Hessen ist beim Stand der Bundesarbeitsgemeinschaft Mädchenpolitik e.V. und Bundesarbeitsgemeinschaft Jungenarbeit e.V. dabei! Vom 28. – 30. März 2017 findet in Düsseldorf der 16 . Kinder- und Jugendhilfetag »22 MIO. JUNGE CHANCEN« statt. Fokus Jungs - die Fachstelle für Jungenarbeit in Hessen wird auf dem Gemeinschaftsstand Bundesarbeitsgemeinschaft Mädchenpolitik e.V. und Bundesarbeitsgemeinschaft Jungenarbeit vertreten sein. Der Besuch des DJHT ist kostenlos und offen für alle Interessierten.
Wir freuen uns auf ihren Besuch an unserem Stand mit der Standnummer C64 ;)

 

ajs-Kompaktwissen zu „Körperkult“

Junge Menschen wollen wahrgenommen werden, sie wollen dazugehören und sie wollen attraktiv sein. Dabei ist die Zufriedenheit mit dem eigenen Aussehen für Mädchen und Jungen in der Pubertät von zentraler Bedeutung. Die Autorinnen des neuen Heftes Kompaktwissen, Kristin Komischke (Mädchengesundheitsladen Stuttgart) und Kevin Koldewey (Jungen im Blick, Stuttgart), geben einen Einblick in den „Körperkult“ junger Menschen und erklären, warum das Aussehen und die Gestaltung des Körpers so wichtig sind. Sie weisen auf Gefahren hin, wie z.B. zwanghaftes Abnehmen oder Muskeltraining. Pädagogische Fachkräfte und Eltern bekommen außerdem Hintergrundinformationen und Anregungen.

www.ajs-bw.de/media/files/KW-Koerperkult16_end.pdf

 

Broschüre: Gender_Sexualitäten_Begehren

Die Broschüre von quix - kollektiv für kritische Bildungsarbeit beleuchtet die Themen Gender, Sexualitäten, Begeh-ren mit einer queer-feministischen, rassismuskritischen und intersektionalen Perspektive. Die Broschüre richtet sich vor allem an Trainer_innen, Bildungseinrichtungen, entwicklungspolitische Organisationen und Trägerorganisationen von Freiwilligendiensten, aber auch an Teilnehmer_innen und ehemalige Freiwillige.
Für diese Broschüre haben Menschen unterschiedlicher Hintergründe, Perspektiven und Positionen Texte, Inter-views, Comics, Illustrationen oder Gedichte verfasst.Themen wie Sprache und Macht, Überschneidungen von Sexismus und Rassismus, Heteronormativität, Erfahrungsberichte von queeren Seminarteilnehmer_innen, Privilegien, sexualisierte Gewalt, Kritische Männlichkeit werden in der Broschüre angesprochen.

www.quixkollektiv.org/publikationen/

 

 

Broschüre der GEW "Für eine Pädagogik der Vielfalt"

In dieser Broschüre stehen die Fülle unterschiedlicher Lebensentwürfe und deren Anerkennung
im Zentrum. Sie bietet Argumente gegen ultrakonservative, neu-rechte und christlich-fundamentalistische Behauptungen.

Pädagogik der Vielfalt (PDF)

"Ganz schön geil" - sexualpädagogisches Arbeiten mit Jungen, 19.-21.05.2017 in Rolandseck

Dieses Seminar möchte auf vielfältige Weise pädagogische Zugänge vor dem Hintergrund des Frau- oder Mann-seins der Pädagog_innen zum Thema Jungensexualität anbieten, Fakten zur geschlechtsspezifischen Entwicklung anbieten und der Frage nachgehen, was Jungen im Bereich der Sexualität interessiert, welche Anregungen und Antworten sie brauchen. Um das Thema Jungengesundheit in den Blick zu nehmen, ist mit der Gruppe der Besuch bei einem Urologen geplant. Das methodisch abwechslungsreiche Seminar richtet sich ebenso an sexualpädagogisch erfahrene Fachkräfte, die sich eine Reflexion ihrer Praxis und ein Wissens-Update wünschen wie auch an Neueinsteiger*innen in diesem Feld. Anmeldeschluss: 15.03. 2017. Weitere Infos unter:

www.isp-dortmund.de/angebote-sexualpaedagogik/offene-seminare/ganz-schoen-geil---sexualpaedagogisches-arbeiten-mit-jungen-36.html

Einleitungsvortrag der Fachtagung "Digitale Jungenarbeit" online

Einleitungsvortrag von der Fachtagung "Digitale Jungenarbeit" - Praxis der Jungenarbeit 15 in NRW: Am 08.11.2016 hat in Köln beim LVR-Landesjugendamt die o.g. Konferenz stattgefunden, welche die LAG Jungenarbeit NRW in Kooperation mit dem LVR-Landesjugendamt und dem PJW NRW durchgeführt hat. Hier der Eingangsvortrag von Torben Kohring:

www.youtube.com/watch?v=Vw2dHddWUwA

JIM-Studie 2016 zur Mediennutzung Jugendlicher

Im Rahmen der JIM-Studie 2016 wurden Zwölf- bis 19-Jährige in Deutschland zu ihrem Medienumgang befragt. Die spannenden Ergebnisse sind auch nach Geschlechtern aufgeschlüsselt.

www.mpfs.de/studien/jim-studie/2016/