Abschlussbericht der Jugendstudie "Generation What?"

Generation What? ist eine europaweite Studie über die junge Generation. Sie wurde entwickelt, um Jugendliche mit Hilfe eines spielerischen und interaktiven Fragebogens dazu anzuhalten, über sich selbst zu sprechen und ihre Meinung zu äußern. Sie bietet gerade für die Jugendarbeit interessante Anknüpfungspunkte und spannende Beiträge, um mit Jugendlichen über ihre Situation ins Gespräch zu kommen.

www.generation-what.de/#

 

 

 

Dokumentation der Fachtagung "gender rockt"

Die Dokumentation der Fachtagung "gender rockt - Jugendkulturelle Szenen und Inszenierungen" der FUMA  Fachstelle Gender NRW ist nun online.
www.gender-nrw.de/aktuelles

Dokumentation des Vernetzungstreffens Soziale Jungs online

Die Dokumentation des 4. Vernetzungstreffens Soziale Jungs: "Schutzkonzepte mitgedacht?!" vom 12.-13.12.2016 in Frankfurt am Main ist online. Im Fokus standen der Erfahrungsaustausch innerhalb der Soziale Jungs-Projekte, der Schutz der sich in Kitas engagierenden Jungen sowie das Engagement von jungen Geflüchteten.

www.freiwilligendienst-jungs.de/dokumentationen/Doku2016/vernetzungstreffen2016.htm

Neues Web-Portal für Berufswahl ohne Vorurteile

Am 15.12.16 ist das Web-Portal www.klischee-frei.de online gegangen. Es informiert und unterstützt bei der Berufs- und Studienwahl ohne einschränkende Vorurteile. Im Mittelpunkt stehen dabei allein die Interessen und Fähigkeiten. Das neue Portal bietet gebündelte Informationen und praktische Hinweise für Bildungseinrichtungen, Arbeitgeber und auch Eltern, um eine klischeefreie Berufs- und Studienorientierung aufzubauen.

www.klischee-frei.de

Expertise "Geschlechterverhältnisse in Fußballfanszenen" veröffentlicht!

Im Dezember 2016 hat die KoFaS ihre Expertise "Geschlechterverhältnisse in Fußballfanszenen" veröffentlicht. Darin werden Männlichkeiten, Weiblichkeiten sowie Homo- und Transfeindlichkeit in Fanszenen analysiert, ihre Bedeutung für die Rekrutierung sowie szeneinterne Hierarchien besprochen. Zudem wird die Rolle von Geschlecht in der Sozialen Arbeit mit Fußballfans thematisiert.

www.kicks-fuer-alle.de/materialien/

Save the Date: Vernetzungstreffen Jungenarbeit 02.- 03. März 2017

Hier noch ein "Save the Date" für das zweite Vernetzungstreffen der Jungenarbeit in Hessen am 02. und 03 März 2017. Veranstaltungsort sind die hoffmanns höfe in Frankfurt am Main. Wir starten am 02. März 2017 mit einer Fachtagung in Kooperation mit der Bundesarbeitsgemeinschaft Jungenarbeit zum Thema "Rassismus und Abwertungserfahrungen von Jungen und männlichen Jugendlichen" und führen dann im Anschluss (03. März) das zweite Vernetzungstreffen auf Hessenebene durch. Hier stehen dann Übernachtung/Zimmerkontingente in den "hoffmanns höfen" zu Verfügung.
Das Programm für die Veranstaltung folgt Mitte Januar 2017.

Dokumentation zum Fachtag zur Jungenarbeit in Hessen ist online

Die Dokumentation zum Fachtag zur Jungenarbeit in Hessen "Sexuelle und geschlechtliche Vielfalt im Kontext von Jungenarbeit" vom 07.-08.11.2016 in Frankfurt am Main ist nun online:

http://jungenarbeit-hessen.de/index.php/service/dokumentationen/71-dokumentation-sexuelle-und-geschlechtliche-vielfalt-im-kontext-von-jungenarbeit

Dissertation zum Thema „Männlichkeit zwischen Biographie und Profession – Berufliches Selbstverständnis von Jungenarbeitern“ veröffentlicht

Aus der Beschreibung: „Im Fokus der Dissertation steht der Zusammenhang zwischen der Biographie und der beruflichen Identität hauptamtlicher Jungenarbeiter. Befragt wurden Jungenarbeiter ausgewiesener Einrichtungen für Jungenarbeit in Hessen bezüglich ihrer Sozialisation als Mann, ihrer erfahrenen Männlichkeitsbilder und ihrer Konstruktion von Männlichkeit.“

Dr. Berthold Schütz veröffentlichte nun seine Dissertation an der Philipps-Universität Marburg im Fachbereich Erziehungswissenschaft. Herzlichen Glückwunsch von unserer Seite und viel Spaß beim Lesen!

http://archiv.ub.uni-marburg.de/ubfind/Record/urn:nbn:de:hebis:04-z2016-0850

 

Neues Regenbogenfamilien-Bilderbuch erschienen

Das neue Regenbogenfamilien-Bilderbuch "Esst ihr Gras oder Raupen?" ist ab sofort bei Viel&Mehr bestellbar: Zwei forschende Elfen befragen eine Gruppe Kinder zu ihren Familien, um herauszufinden, wie denn Menschenfamilien eigentlich leben. Die Kinder geben sich reichlich Mühe, aber alles was weder Rehen noch Ameisen ähnelt, können die beiden Elfen einfach nicht begreifen. Die phantasievollen Schimpfwörter, die sie sich in ihrem Unverständnis an den Kopf werfen, bringen Groß und Klein zum Schmunzeln.