Fachtagung: Jungen auf der Flucht

11. Oktober 2018 | Köln

Neun von zehn Geflüchteten, die minderjährig und unbegleitet nach Deutschland kommen, sind Jungen. Trotzdem wird dies weder in der Forschung, noch bei der Entwicklung pädagogischer, jugendpsychiatrischer oder gesundheitsfördernder Angebote ausreichend thematisiert. Dabei gibt es bei den Fluchtursachen, den Flucht- und Gewalterfahrungen sowie den Bewältigungsstrategien viele jungenspezifische Aspekte.

Weitere Informationen:

Link zur Ausschreibung

 

 

Neues aus der Bildungsstätte Anne Frank in Frankfurt am Main

Besuchen Sie das Lernlabor! Seit wenigen Wochen ist das interaktive, multimediales Lernlabor "Anne Frank. Morgen mehr." geöffnet. Hier macht die Bildungsstätte Jugendliche mit Leben und Werk Anne Franks vertraut und lädt zur Auseinandersetzung mit Fragen von Antisemitismus, Rassismus und Diskriminierung ein. Aber auch für Einzelbesucher*innen ist das Lernlabor ein Erlebnis! Für das Lernlabor und für unsere anderen Angebote der Jugendbildung können Sie sich ab sofort bequem online anmelden: Zur Anmeldung https://anmeldung.bs-anne-frank.de/ Geöffnet ist die Ausstellung für Gruppen von Mo-Fr, für Einzelbesucher*innen Sa&So von 12 bis 18 Uhr.
Zum Flyer https://www.bs-anne-frank.de/fileadmin/user_upload/Slider/Ausstellungen/Morgen_mehr/Lernlabor_Morgen_mehr.pdf
Zur Homepage https://www.bs-anne-frank.de/index.php?id=378

 

Zweiter Gleichstellungsbericht der Bundesregierung

Eine Zusammenfassung [Broschüre], BMFSFJ März 2018. Download:
https://www.bmfsfj.de/blob/122398/51b4d41d23dcf739208c667cc7681dd1/zweiter-gleichstellungsberichtder-bundesregierung-eine-zusammenfassung-data.pdf

 

Die “GleichstellungsministerInnenkonferenz“ (der Bundesländer in Deutschland)

hat in einer Entschließung vom 19.06.2018 die systematische Einbeziehung der Genderperspektive in die Wissenschaftgefordert. Darin wird u.a. festgestellt: „Wissenschaft ist ohne die Chancengleichheit der Geschlechter und die systematische Einbeziehung der Geschlechterperspektive in die Diskurse verschiedenster Fachdisziplinen nicht zukunftsfähig. Das wissenschaftliche Potential von Frauen sowie eine starke Geschlechterforschung wirken sich positiv auf die Forschungsvielfalt und die Qualität von Forschungsergebnissen aus und gehören heute zum Profil eines modernen, exzellenten und international wettbewerbsfähigen Wissenschaftssystems." Mehr unter:
https://www.gleichstellungsministerkonferenz.de/documents/zusammenfassung-beschluesse-oeffentlich-28-gfmk-2018-bremerhaven_2_1529402469.pdf

 

Neuer Blog!

Der blog interdisziplinäre geschlechterforschung ist seit dem 29.05.2018 mit vielen interessanten
Beiträgen online. Mehr unter:
https://www.gender-blog.de/

 

Audiovisuelle Diversität? Geschlechterdarstellungen in Film und Fernsehen in Deutschland

Wie werden Frauen und Männer im Fernsehen und Kino dargestellt? In welchen gesellschaftlichen Rollen und Kontexten werden sie gezeigt? Wie häufig sind sie auf dem Bildschirm und auf der Leinwand zu sehen? Studie vom Institut für Medienforschung der Universität Rostock unter Leitung von Prof. Dr. Elizabeth Prommer. Mehr unter https://malisastiftung.org/studie-audiovisuelle-diversitaet/Download der Studie: https://malisastiftung.org/wp-content/uploads/Broschuere_din_a4_audiovisuelle_Diversitaet_v06072017_V3.pdf

 

Fachtag "Flucht und Männlichkeit 17.09.2018

Die meisten der Geflüchteten sind Jungen und junge Männer. Der Fachtag möchte ihre spezifischen Bedürfnisse und Lebenslagen, ihre Ressourcen und Bewältigungsstrategien gezielt in den Blick nehmen. Wir möchten fragen und klären: Welche Haltungen und Qualifikationen braucht die Arbeit mit geflüchteten Jungen und Männern? Wie können wir ihre geschlechtsspezifischen Belange bei Bildung und Ausbildung, in Arbeit und Freizeit, in der Unterstützung und Beratung besser berücksichtigen? Im Vordergrund des Fachtages steht die Diskussion darüber, wie geschlechtsspezifische Angebote für männliche Geflüchtete in der Region Fulda weiter entwickelt und berücksichtigt werden können.
Deshalb fördert der Fachtag vor allem den Austausch, er will anregen und informieren, gute Beispiele präsentieren, regionale Angebote stärken und vernetzen.

Save the Date: Fachtag 'Genderperspektiven minderjähriger Geflüchteter' 25.09.18

Das Projekt „Zukunft in Niedersachsen – Fachstelle für minderjährige Geflüchtete (ZiN)“ veranstaltet am 25. September 2018 eine Fachtagung in Hannover zum Thema „Genderperspektiven minderjähriger Geflüchteter“ - Praxiserfahrungen und Konzepte. An diesem Fachtag werden vielfältige konkrete Erfahrungen aus der Praxis mit minderjährigen Geflüchteten vorgestellt. Dabei werden unterschiedliche Aspekte aus Jungenarbeit, Mädchenarbeit, Jugend*bildung, Diskriminierungsreflexion, Rechtsberatung und der Multiplikator*innenbegleitung gebündelt in 2 konzeptionellen Vorträgen und 5 Praxisworkshops für die eigene Theorie und Praxis zur Verfügung gestellt.
www.zukunftinniedersachsen.de

 

Studie: Coming-out - und dann...?!

5000 Befragungen und 40 Interviews beschreiben in einer Studie den Verlauf des Coming-outs von lesbischen, schwulen, bisexuellen, trans* oder queeren jungen Menschen. Dabei gibt sie Aufschluss über die Zeit danach und die Veränderungen im sozialen Umfeld.
https://www.bpb.de/shop/buecher/schriftenreihe/269327/coming-out-und-dann-

 

Professionell gegen Gewalt arbeiten - Prävention sexualisierte Gewalt an Jungen* im Kontext der männlichen* Geschlechterkonstruktion

Die Tagung Professionell gegen Gewalt arbeiten - Prävention sexualisierte Gewalt an Jungen* im Kontext der männlichen* Geschlechterkonstruktion am 28.-30.11.2018 setzt Schwerpunkte zu einem wichtigen Thema. In den letzten Jahren gelingt es zunehmend das Thema sexualisierte Gewalt an Kindern und Jugendlichen zu beleuchten. Weniger offen wird das Thema geschlechterbezogen aufgearbeitet, gegebenenfalls im Rahmen bestehender stereotyper Bilder. Mit der Tagung werden Referierende und Teilnehmende gemeinsam das Thema konstruktiv und geschlechterbezogen über bestehende Bilder hinaus bearbeiten – ohne dabei die Dimension sexualisierter Gewalt für alle Geschlechter aus dem Blick zu verlieren.

Fachtag der Landeskoordinierungsstelle gegen häusliche Gewalt am 26.09.18 in Frankfurt am Main

Die LKS veranstaltet am 26. September 2018 wieder Ihren alljährlichen Fachtag. Diesmal zum Thema: "Chancen und Gefahren sozialer Medien im Kontext häuslicher Gewalt". Veranstaltungsort ist das Haus der Jugend, Deutschherrnufer 12, 60594 Frankfurt/M. Anmeldungen können ausschließlich hier unten über die Anmeldemaske erfolgen. Sie erhalten eine Bestätigung Ihrer Anmeldung per Mail.
https://lks-hessen.de/veranstaltungen/veranstaltungen/2018-07-18-103000-fachtag-der-lks-am-26-september-2018

 

Dokumentation des 3. Vernetzungstreffens der Jungenarbeit in Hessen

Unter dem Titel "Ist-Zustand und Perspektiven" fand am 16.08.2018 und 17.08.2018 in Frankfurt am Main das dritte Vernetzungstreffen zur Jungenarbeit in Hessen statt. Das Treffen richtete sich an Personen, die bereits vor Ort Arbeitskreise zur Jungenarbeit/Jungenpädagogik aufgestellt haben, besuchen oder in Zukunft vorhaben, Jungenarbeit vor Ort zu vernetzen. 
Dokumentation des 3. Vernetzungstreffens 16.-17.08.2018