Werbung in eigener Sache: Unsere Seminare beim Paritätischen Bildungswerk Bundesverband

1. Jungenarbeit - wie geht das? Impulse für die pädagogische Arbeit mit Jungen 04.-05.06.2020
2. Genderpädagogik und geschlechterreflektierte Arbeit in der Kindertagesstätte 28.-29.9.2020
3. Pubertät und digitale Lebenswelten? Alles Neu – Nichts Neu? 18.-19.11.2020

Hier geht's zur Beschreibung:

Jungs, Gaming & Gewalt_meinTestgelände Beitrag!

Immer wieder wird diskutiert, ob Videospiele – konkreter sogenannte „Killerspiele“ – Auslöser für Gewalt in der realen Welt sind. Spätestens seit dem antisemitischen Terroranschlag in Halle an der Saale ist diese Diskussion wieder in vollem Gange – denn unser Innenminister Seehofer forderte daraufhin, die Gamingszene stärker in den Blick zu nehmen. Die Redaktionsgruppe Jeco hat sich nun einfach mal direkt in Halle umgehört. Was halten die Menschen dort von der Diskussion? Gibt es tatsächlich einen Zusammenhang zwischen Männlichkeit, Gaming und Gewalt? Schaut unbedingt rein. Danke an Max, Juliane und Tobias für dieses spannende Video!
https://www.meintestgelaende.de/2019/12/jungs-gaming-gewalt/

 

Die Folgen (m)einer sozialisierten Männlichkeit (meintestgelände)

Neuer Autor auf meintesgelände: Tom setzt sich in seinem Text mit der unterschiedlichen Sozialisation und Wahrnehmung von Jungen und Mädchen auseinander. Bestimmt habt ihr auch schon mal von ‚toxischer Männlichkeit‘ gehört. Auch darum geht es in diesem Text – nicht jedoch, ohne auch ein passendes Gegengift in der Hinterhand zu habe. LINK

 

11.05.2020: Einladung zum 5. Vernetzungstreffen zur Jungenarbeit in Hessen

Am 11.05.2020 findet in den „Hoffmanns Höfen“ in Frankfurt am Main das 5. Vernetzungstreffen zur Jungenarbeit in Hessen statt, zu dem wir herzlich einladen.
Information und Anmeldung

 

Beitrag: Doing Gender auf YouTube und Instagram

Prof. Dr. Tanja Witting setzt sich in ihrem Text mit den Geschlechterinszenierungen Jugendlicher und junger Erwachsener auf den Social Media-Plattformen des Internets auseinander. Sie fragt, auf welchen Themen, Inszenierungen und Bewertungen junge Akteurinnen* und Akteure* auf Youtube und Instagram bei der Konstruktion von Geschlecht zurückgreifen. Der Beitrag ist in deutsche Jugend 10/2019 erschienen
https://www.beltz.de/fachmedien/sozialpaedagogik_soziale_arbeit/zeitschriften/deutsche_jugend/article/Journal.html?tx_beltz_journal%5Barticle%5D=42641&cHash=c14a80d95fa081e212f95caa233dfc92

 

Transfertag zur Studie „Digitale Gesundheitskompetenzen von Schülerinnen und Schülern“ (DiGKS)

Vorstellung der zentralen Ergebnisse am 19.3.2020 in Fulda
Kinder und Jugendliche wachsen heutzutage in einer Welt auf, die durch eine hohe Nutzung digitaler Medien geprägt ist. Mit zunehmender Verfügbarkeit und Nutzung digitaler Medien steigt der Bedarf, Informationen zum Thema Gesundheit zu finden, zu verstehen, zu reflektieren und anwenden zu können. Bislang wissen wir jedoch wenig darüber, wie es um die digitale Gesundheitskompetenz bei Heranwachsenden in Deutschland bestellt ist und in welchem Ausmaß die Schule dieses Thema aufgreift. Die Hochschulen Fulda und RheinMain haben daher in Kooperation mit der HAGE – Hessische Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung e.V. die Studie „Digitale Gesundheitskompetenzen von Schülerinnen und Schülern“ (DiGKS) durchgeführt, die erstmals den Umgang mit digitalen Gesundheitsinformationen bei Schülerinnen und Schülern in Hessen erfasst hat. Im Rahmen eines gemeinsamen Transfertages möchten wir Ihnen zentrale Ergebnisse unserer DiGKS-Studie vorstellen und diese gemeinsam mit Ihnen vor dem Hintergrund Ihrer fachlichen Expertise und Praxiserfahrung reflektieren.
https://www.hage.de/veranstaltungen/transfertag-zur-studie-digitale-gesundheitskompetenzen-von-schuelerinnen-und-schuelern-digks/

 

Werbung in eigener Sache: Unsere Seminare beim Paritätischen Bildungswerk Bundesverband:

Gendersensibles Arbeiten in Projekten- reflexiv, partizipativ und innovativ! 17.03.2020
Im Seminar wird die Kategorie "Gender" im Rahmen der Lebensverlaufsperspektive erläutert und bearbeitet. Das Ziel der Fortbildung ist es, Kinder und Jugendliche in ihrer Situation besser zu verstehen und Handlungsperspektiven in Bezug auf die pädagogische Arbeit mit ihnen zu entwickeln. Wie können pädagogische Fachkräfte in der Projektarbeit die "Geschlechterbrille" aufsetzen und welchen Nutzen hat diese Perspektive? Wie kann Projektarbeit davon profitieren, dass Kinder und Jugendliche die Möglichkeiten erhalten, mit Stereotypen Rollenbildern zu spielen und ihre eigenen Erfahrungen diesbezüglich zu erweitern?
https://pb-paritaet.de/veranstaltungen/fobi2020/seminar/200_Gendersensibles_Arbeiten_in_Projekten.htm

 

Handreichung: Let´s talk about Porno! Arbeitsmaterialien für Schule und Jugendarbeit

Gerade im Umgang mit sexualisierten Medieninhalten zeigt sich, wie wichtig die Medienbildung und die damit verbundene Werteerziehung von Jugendlichen ist. Das Ziel sollte es dabei sein, Heranwachsende zu einem selbstbestimmten und verantwortungsvollen Umgang mit ihrer eigenen Sexualität sowie mit Beziehung und Partnerschaft zu befähigen sowie problematische Schönheitsideale kritisch zu hinterfragen. Deshalb haben die EU-Initiative klicksafe, pro familia Bayern und das Landesmedienzentrum Baden- Württemberg gemeinsam die Handreichung zu Jugendsexualität, Internet und Pornografie entwickelt, die als PDF heruntergeladen werden kann. Bestellung

5. Vernetzungstreffen der Jungenarbeit in Hessen am 11.5.2020

Am 11.05.2020 findet in den „Hoffmanns Höfen“ in Frankfurt am Main, das 5. Vernetzungstreffen zur Jungenarbeit in Hessen statt.

Einladung: Einladung und Anmeldung

 

Interessanter Beitrag auf pinkstinks:

Männer, die auf Greta schimpfen Bei Pinkstinks ist nachzulesen, wie Rechtsruck und Greta-Bashing zusammengehören. Wie groß ist der Hass auf Greta Thunberg und wieso kommt er so oft von Männern? https://pinkstinks.de/maenner-die-auf-greta-schimpfen/

 

Handreichung: Pädagogik geschlechtlicher, amouröser und sexueller Vielfalt - Zwischen Sensibilisierung und Empowerment

Im Rahmen des Modellprojekts "Interventionen für geschlechtliche und sexuelle Vielfalt - Stärkung der Handlungsfähigkeit vor Ort!" des Trägers Dissens - Institut für Bildung und Forschung e.V. ist diese Handreichung entstanden. Auf über 170 Seiten werden geschlechtliche, amouröse und sexuelle Vielfalt erklärt sowie in einen pädagogischen Kontext gesetzt.
https://interventionen.dissens.de/materialien/handreichung.html

 

(Post-)Kartenset „Jungen* brauchen Jungenarbeit!“

Um diese Aussage zu begründen, aber besonders, um Multiplikator*innen, insbesondere Fachkräfte, einzuladen, ihren Blick in der professionellen Arbeit mit Jungen* zu schärfen und sich mit Inhalten von Jungenarbeit auseinanderzusetzen, hat die LAGJ ein Kartenset entwickelt, das ab sofort in der Geschäftsstelle bestellt werden kann.
https://www.lag-jungenarbeit.de/post-kartenaktion-der-lagj-jungen-brauchen-jungenarbeit/

 

Befragung: Mädchen und Jungen wollen Gleichberechtigung - Girls' Day und Boys' Day

Die Projekte Girls' Day und Boys' Day haben im Rahmen des bundesweiten Aktionstages 2019 eine Befragung von Jugendlichen zur Berufs- und Lebensplanung durchgeführt. Beachtenswert sind die Antworten der Jugendlichen zum Thema Familie und Beruf: Jeweils 90 Prozent der befragten Schülerinnen und Schüler möchten die Zeit, die sie mit ihren Kindern verbringen, paritätisch aufteilen. 80 Prozent der befragten Jungen möchten beim „Versorgen der Kinder" einen aktiven Part einnehmen.
https://www.bmbf.de/files/Girls_Boys_Day_Studie_Web_PDF.pdf