Broschüre: Strukturelle Prävention sexualisierter Gewalt

„Prävention von sexualisierter Gewalt ist gerade für uns als Kinder-und Jugendverband ein wichtiges und zentrales Thema“, schreibt die sozialistische Jugend „Die Falken“. In dieser Ausgabe der Broschürenreihe "24 Stunden sind kein Tag" können Konzepte, Methoden und Instrumente kennengelernt werden, die handlungsfähiger machen und das Bewusstsein für Risiken schärfen.

Unter anderem geht es um die Prävention auf Großveranstaltungen und in der Offenen Jugendarbeit. Download Broschüre

 

 

Rezension über das Erstlingswerk „Prinzessinnenjungs“ von Nils Pickert

Heiner Fischer hat eine hat eine schöne Rezension über das Erstlingswerk „Prinzessinnenjungs“ von Nils Pickert verfasst. Ein wichtiges Buch über Jungen* und Männer*. Hier zum nachlesen: vaterwelten

Und hier ein Interview mit Nils Pickert auf Heiner Fischers Podcast: podcast

 

„BABBELRAUM“ –Treffpunkt für Menschen aus der Jungen*arbeit – Austausch, Informationen und kollegiale Beratung  am 16.Juni 2020, 16.00-17.30 Uhr Online!

Babbelraum? What? „Babbel“ = Sprachlernprogramm „Bubble“= Blase, Raum und einfach „babbeln“= hessisch sich austauschen, reden und vieles mehr.

All das möchten wir mit Euch gemeinsam ausprobieren und zwar in diesen "Zeiten" digital. Die Zeit nutzen, um uns weiter austauschen, kollegiale Beratung stattfinden zu lassen, Unterstützung zu erfahren und vielleicht die ein oder andere Idee für die Jungen*arbeit in die eigene Arbeit zu übertragen. Hier findet Ihr weitere Informationen

 

 

Die Dokumentation des 5. Vernetzungstreffens von Fokus Jungs-Fachstelle für Jungenarbeit in Hessen ist online!

Am 11.05.2020 fand das 5 Vernetzungstreffen aufgrund der Covid19 Pandemie online auf Zoom statt und nicht wie geplant in Frankfurt am Main in den „Hoffmanns Höfen“. Von den angemeldeten 28 Fachkräften konnten 19 Fachkräfte es ermöglichen an diesem Treffen teilzunehmen. Dokumentation

 

Themenheft des Forums Sexualaufklärung der BZgA zu Social Media

Nicola Döring geht in der für die Sexualaufklärung zentralen Frage nach, auf welche Angebote Jugendliche stoßen, wenn sie im Netz auf Sexualität bezogene Antworten suchen, und stellt fest, dass Fachinstitutionen der sexuellen Bildung gefordert sind, sichtbarer zu sein und professionelle Social-Media-Strategien zu entwickeln. Das Videoportal YouTube ist bei Jugendlichen äußerst populär. Mit den Geschlechterverhältnissen auf YouTube-Kanälen und mit den Themen, die Männer und Frauen dort repräsentieren, haben sich Elizabeth Prommer und ihr Team befasst – mit dem Befund erstaunlich traditioneller Frauenrollen. Verena Vogelsangs Beitrag befasst sich mit dem Umgang Jugendlicher mit Sexting und dem Phänomen des Victim-Blamings. Mirjam Tomse berichtet über www.loveline.de der BZgA: über die Angebote dieses Portals, wie es genutzt wird und welche Fragen die Jugendlichen interessieren. Christiane Eichenberg hat die TV-Sendung Germanys Next Topmodel und Pro-Ana-Foren auf ihre Relevanz hin untersucht und fragt, inwieweit Körperbilder und das Phänomen Magersucht von ihnen beeinflusst werden.
https://www.bzga.de/infomaterialien/fachpublikationen/forum-sexualaufklaerung/3371/

 

Jugendphänomen “E-Boys”: Das sind die Stars, die gerade gefeiert werden.

Jugendphänomen “E-Boys”: Das sind die Stars, die Ihre Kinder gerade feiern. Das Reaktionsnetzwerk Deutschland (RND) versucht eine Analyse.
https://www.rnd.de/kultur/jugendphanomen-e-boys-das-sind-die-stars-die-ihre-kinder-gerade-feiern-6TBWP6L6DVEWJE36CP7T225MEA.html

 

FUMA die Fachstelle Gender NRW hat folgende Veranstaltungen in ihrem Programm:

FUMA "Ekstra"-Webinare zu unterschiedlichen Themen In Zeiten von Corona hat Gender & Diversität NRW Webinare u.a. zu den Themen und Talks. Folgende Themen werden in den Webinaren bearbeitet: „Let's talk about Intersektionalität“, „Einführung in den Anti-Bias-Ansatz“ und „EmPOWERment?! How to share my Power!“ aufgelegt.
https://www.gender-nrw.de/be_digital/
Online- Veranstaltung: Rassismuskritik & kritisches Weißsein
Dieser zweiteilige Workshop (Start 22.6.) will der vorurteils- und diversitätsreflektierten Pädagogik nachgehen und stellt sowohl eine kompakte Einführung in die Auseinandersetzung mit Rassismus, dessen Ideengeschichte und Folgen, als auch eine angeleitete Selbstreflexion zur eigenen Verortung dar.
https://www.gender-nrw.de/home_new/fuma-fortbildungen/rassismuskritikkritischesweisssein/

 

Hier die Stellungnahme der Bundesarbeitsgemeinschaft Mädchen*politik zur COVID19-Pandemie:

Liebe Mitglieder und Kolleg*innen,
die Auswirkungen der Maßnahmen zur Entschärfung der COVID19-Pandemie beeinflusst aktuell alle Lebenswirklichkeiten. Als BAG-Mädchen*politik wollten wir einen ersten Überblick über die Lebenslagen von Mädchen* und über die Arbeit in den verschiedenen Mädchen*einrichtungen bekommen. Deshalb haben wir unsere Mitglieder gefragt, wie sich die COVID19-Pandemie auf die Lebenslagen von Mädchen* und auf die Mädchen*arbeit vor Ort auswirkt. Uns erreichten zahlreiche Antworten auf unsere Umfrage aus der bundesweiten Landschaft der Mädchen*einrichtungen. Mit dieser praxis- und mädchen*nahen Unterstützung konnten wir in der Stellungnahme still*love*moving*girls erste Erkenntnisse zu den Auswirkungen der Pandemie auf Mädchen* und ihre Lebenswelten darstellen. Die Stellungnahme ist auf unserer zum Download bereitgestellt.
https://www.maedchenpolitik.de/files/Dateien/PDF/Stellungnahmen/BAG_M%C3%A4dchen_politik_Stellungnahme_Corona_Pandemie_Mai2020.pdf

 

ze.tt. Rechter Terror: Sind Männer das Problem? Ein Interview.

Es sind rechte Männer, die Terroranschläge verüben. Kein Wunder, sagen die Politikwissenschaftlerinnen Judith Götz und Eike Sanders. Männliche Gewalt ist Teil unserer Gesellschaft.
https://ze.tt/rechter-terror-sind-maenner-das-problem/

 

Handreichung: Aus der Rolle (ge-)fallen!? – Jugendliche für die geschlechtsspezifische Ansprache durch Extremist*innen sensibilisieren

Die Handreichung gehört zum Konzept eines Kurses des Deutschen Volkshochschul-Verbandes. Das Konzept wurde von "Gesicht Zeigen! Für ein weltoffenes Deutschland e.V.“ für den Einsatz im vhs-Bildungsangebot entwickelt. Das Kurskonzept hat das Ziel, Jugendliche und junge Erwachsene zu befähigen, geschlechtsspezifische Anwerbestrategien von religiösen und politischen Extremist*innen als solche zu erkennen und diesen zu widerstehen.
https://www.volkshochschule.de/medien/downloads/verbandswelt/projekte/praevention-und-gesellschaftlicher-zusammenhalt/PGZ_Handreichung4_WEB_191218.pdf

 

Zwei News von den Kolleg*innen der BAG Mädchen*politik und eine gemeinsame News vom Testgelände!

1.: Liebe Kolleg*innen, Freund*innen und Interessierte, hiermit laden wir Sie herzlich zur diesjährigen BAG-Mädchen*politik-Fachtagung ein! Das Thema lautet dieses Jahr: Sex Positiv! Mädchen*, junge Frauen* und Sexualität
Wir haben tolle Referent*innen eingeladen und bieten Vorträge, Workshops, Diskussionsrunden, Performances, eine Themenvielfalt rund um "sexpositiven Feminismus" und Räume für Kennenlernen, Austausch & Vernetzung. Wir freuen uns über Anmeldungen von Einsteiger*innen, von Honorarkräften, langjährigen Mitarbeiter*innen, Expert*innen & Interessierten. Rahmendaten:
Veranstaltungsort: Bildungsstätte Bredbeck (30 km nördlich von Bremen)
Termin: 27. September 2020, Anreise ab 18.00 Uhr & Eröffnung um 20.00 Uhr bis zum 30. September 2020 (bis zum Mittagessen)
Kosten: 160,00 € (Tagungsbeitrag inkl. Verpflegung und Unterkunft im DZ). Mehr zur Preisstaffelung finden Sie im Flyer.
Die Fachtagung ist für alle Personen offen, die sich z.B. cis*-, trans*-, divers*-weiblich* positionieren.
Anmeldung unter: http://www.bredbeck.de/aktuelles?tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Bnews%5D=24&cHash=bfe05ea373e01fb920bec742f25ebc3d

2.: Liebe Kolleg*innen der BAG Mädchen*politik, wir sind jetzt auch auf Facebook! https://www.facebook.com/bagmaedchenpolitik/ und möchten das Portal gerne zukünftig nutzen, um die Arbeit der BAG-M* sichtbarer zu machen und wichtige Infos zur Mädchen*arbeit zu verbreiten. Das gelingt aber nur, wenn ihr alle unsere BAG-M*-Seite LIKED und TEILT auf euren Seiten und Kanälen, worum wir euch hiermit herzlich bitten! So könnte es gehen: die Adresse der BAG-M* Seite als Beitrag auf eurer Seite teilen mit einem kurzen Teaser wie z. B.: Wir werden in Kürze ein Konzept für die FB-Seite entwickeln und euch auf dem Laufenden halten. Vielen Dank für Eure Unterstützung!

------------------------
Und heute ist auch der neue Lebensläufe-Film auf mT online gegangen, diesmal geht es um den feministischen Blogger und Moderator Tarik Tesfu. Großartiger Typ, großartiger Film!
https://www.meintestgelaende.de/2020/04/lebenslaeufe-tarik/Herzliche Grüße und viel Spaß beim Schauen, es lohnt sich!

 

Am 15.06. Webinar. Mobbing und Jungen*

Im Webinar der LAGJ NRW wird Wolfgang Kindler sein Augenmerk auf geschlechterspezifische Merkmale von Mobbinglegen: Mobben Jungen* anders? Fallen Jungen* stärker auf, weil sie zu drastischeren Mitteln greifen -oder wird Mobbing unter Jungen* teils nicht entsprechend adressiert, weil es als "jungentypisches Verhalten" verharmlost wird? Außerdem wird der Referent konkrete Impulse für die Antimobbingarbeit an die Handgeben
https://lagjungenarbeit.de/veranstaltungen/webinar-mobbing-und-jungen

 

Verschriftlichter Vortrag: Boys are allowed to cry – Männlichkeit und Empathie

Der Beitrag dokumentiert einen Vortrag, den Thomas Gesterkamp (Journalist und Buchautor mit Schwerpunkt Geschlechter- und Männerpolitik) auf Einladung des Club of Vienna am 18. November 2019 in der Diplomatischen Akademie Wien gehalten hat.
https://www.maennerwege.de/wp-content/uploads/2020/01/Gesterkamp.Maenner_und_Empathie.pdf